3. Neustädter Schwimmfest in Waiblingen-Neustadt

(RoS) Am 12.05.19 schwammen die Athleten der L1, des SV Waiblingen, einen weiteren Trainingswettkampf – mit anschließendem Training. Für alle anderen Teilnehmer des Vereins, war das Schwimmfest, ein richtiger Wettkampf.

Pascal Bickert (´95), Tobias Florian Coptil (´04), Niklas Kunert (´04), Ben Leiser (´96), Ian Mussenbrock (´06), Niklas Rennert (´04), Cedric Roser (´97), Valentino Savicic (´04), Martina Junger (´92), Olivia Magosch (´96), Mercedes Mussenbrock (´03), Nadia Tudo Cubells (´97) und Emilia Winkler (´03) erreichten fast alle persönliche Bestzeiten.

Platz eins, zwei und drei, in der offenen Wertung der Herren, belegten Rennert, Roser und Leiser.

Beiden Damen waren es Tudo Cubells, Winkler und Mussenbrock.

Im Nachwuchsbereich wurden ebenfalls viele Medaillen gewonnen.

Tim Dall´Osteria (´06) holte insgesamt dreimal Bronze.  Dominik Rebstein (´10) stand insgesamt dreimal auf dem Siegertreppchen.

Mateja Savicic (´06) holte einmal Gold und einmal Silber. Max Wurach (´08) besetzte an diesem Sonntag jeweils einmal jede Stufe des Treppchens. Olivia Becker (´08) holte einmal Bronze über die 50m Freistil. Simona Brand (´10) gelang es den dritten Platz über die 50m Rücken zu holen. Ena Kaisarevic (´08) kam auf Platz drei über die 50m Rücken. Greta Köhler (´11) tat ihr gleich. Olivia Laue (´09) rauschte über die gleiche Strecke als erste ins Ziel. Madeleine Mangelsen (´06) wurde zweimal Dritte. Danielle Rebstein (´10) stand ingesamt dreimal auf dem Treppchen – ihre Schwester Jeanette (´08) holte Silber über die 50m Freistil. Nina Thiemar (´09) wurde einmal Zweite und einmal Dritte. Hanna Zauner (´07) schwamm zweimal auf den dritten Platz.

– Medaillenhagel beim SV Waiblingen –

Süddeutsche Jahrgangsmeisterschaften 2019 – Wetzlar

(RoS) Während die „großen“ Schwimmer/innen in Freiburg Gas gegeben haben, zeigten auch die jüngeren Schwimmer des SV Waiblingen, wie man schnell schwimmt.

An diesem Wochenende starteten Ian Mussenbrock (´06) und Niklas Rennert (´04) in Wetzlar – insgesamt 8 Einzelstarts.

Niklas Rennert konzentrierte sich auf die zwei Freistilsprintstrecken. Über die 50m, schwamm er mit einer persönlichen Bestzeit von 0:26,16, auf Platz 8 in seinem Jahrgang.

Über die doppelte Strecke gelang es ihm mit 0:58,06 den 13. Platz zu erreichen.

Ian Mussenbrock trat über sechs Strecken an. Er holte über die 50m Schmetterling Bronze, in einer Zeit von 0:29,74. Leider verfehlte er knapp die zweite Bronzemedaille, über die 100m Schmetterling.

Über die zwei Freistil Sprintstrecken schwamm er auf Platz fünf und sechs. Sogar über die 200m Freistil trat er an und verfehlte knapp seine persönliche Bestzeit. Mit einer Zeit von 02:32,40 schaffte er es in die Top-Ten, im Wettkampf 200m Lagen.

Gratulation an beide Schwimmer!

Süddeutsche Meisterschaften 2019 – Freiburg

(RoS) Schon allein die Qualifikation für die Einzel- und Staffelstarts ist eine Hürde, die nur durch konsequentes Training auf Leistungsniveau, überwunden werden kann. Somit ist jeder Start bei den Süddeutschen Meisterschaften ein großer Erfolg.

Der SV Waiblingen durfte an diesem Wochenende 58 Mal an den Start – die Leistung stimmte, der Coach war zufrieden.

Die Schmetterlingschwimmerin Nikolina Kasalo (’96) rauschte im Vorlauf direkt auf Platz drei, mit einer starken Zeit von 0:29,95! Somit kam sie sofort ins Finale! 

Jörn Frerichs (’94) konnte sich vom Vorlauf der 50 m Schmetterling sogar noch steigern und schwamm im Finale mit 0:25,71 auf Platz drei. Außerdem schaffte er es als Vierter ins 100 m Schmetterlingfinale und behauptete dort seine Position.

Mit einer Zeit von 0:27,33 über 50 m Freistil schwamm die Freistilschwimmerin Olivia Magosch (’96) sich ins Finale und sicherte sich den achten Platz. Über die doppelte Distanz wurde sie im Finale mit 0:59,47 Sechste und über 50 m Rücken schnappte sie sich im Finale, mit einer Zeit von 0:31,27, den siebten Platz.

Fünfte in ihrem Jahrgang 2003 wurde Mercedes Mussenbrock, über 50 m Freistil, mit einer Zeit von 0:27,88.  Über die doppelte Strecke und 50 m Rücken erreichte sie zwei persönliche Bestzeiten.

Die Brustschwimmerin Nadia Tudo Cubells (’97) konnte über  50 m und 200 m Brust zwei nationale Rekorde brechen und schaffte es über beide Strecken auch ins Finale.

Emilia Winkler konnte über vier Einzelstarts ihr Können unter Beweis stellen und sicherte sich gute Plätze in ihrem Jahrgang 2003.

Winkler, Tudo Cubells, Magosch und Mussenbrock erreichten in der 4 x 200 m Freistil Staffel den dritten Platz. Ebenfalls auf dem dritten Platz landete die 4 x 100 m Freistil Staffel, mit der Besetzung Magosch, Tudo Cubells, Kasalo und Winkler.

Analog dazu konnten Cedric Roser (’97), Jörn Frerichs, Ben Leiser (’96) und Pascal Bickert (’95) den siebten Platz erreichen. Magosch, Tudo Cubells, Winkler und Mussenbrock schwammen ebenfalls auf den siebten Platz in der 4 x 100 m Lagen Staffel. Den gleichen Platz im gleichen Wettkampf ergatterten die Schwimmer Cedric Roser, Robert Sekulic (’99), Jörn Frerichs und Ben Leiser.

In der 4 x 100 m Lagen Mixed Staffel machten Roser, Tudo Cubells, Frerichs und Magosch den 5. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer vom SV Waiblingen, zu den diesjährigen Süddeutschen Meisterschaften!

2. Schwimmcamp – Osterferien

2 Wochen im Element Wasser – rund 90 Grundschüler erleben Spiel und Spaß mit dem SV Waiblingen und erlernen gleichzeitig, sich sicher und wohl im Wasser zu fühlen.

Nach unserem ersten, erfolgreichen Schwimmcamp in den Faschingsferien, war die Vorfreude auf die Osterferien groß.

Zwei lokale Grundschulen nahmen am Schwimmcamp teil – für alle Beteiligten eine sehr positive Erfahrung.

Von Saltos aus 3m Höhe, Tieftauchgängen zum Beckenboden, Technikübungen und Spiel mit zwei Schaumstoffburgen, war alles dabei.

Zusätzlich konnten Schwimmabzeichen abgenommen werden. Zahlreiche Silber- und Goldabzeichen konnten stolz mit nach Hause genommen werden.

Am letzten Tag bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde, die seine Schwimmfähigkeiten bestätigte.

Das TEAM des SV Waiblingen freut sich auf weitere, bereichernde Schwimmcamps!

Baden-Württembergische Meisterschaften 2019

– Beeindruckende Leistung des SV Waiblingen –

Mit 18 Schwimmerinnen und Schwimmern und insgesamt 86 Einzelstarts ging der SV Waiblingen, am vergangenen Wochenende, mit so vielen Schwimmern wie noch nie in der Vereinsgeschichte, bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften, an den Start. Von sieben gemeldeten Staffeln erreichten fünf einen Podestplatz. Die 4x100m Lagenstaffel der Herren wurde leider aufgrund eines Wechselfehlers, auf Platz drei liegend, disqualifiziert. Diese Tatsache schweißte das TEAM des SV Waiblingen jedoch nur noch stärker zusammen.

Die Athleten bewiesen einen starken TEAM-Geist und zeigten, wie stark sie kämpfen und ihre Leistung abrufen können.
Cheftrainer Reiner Tylinski, sowie auch das gesamte Führungsteam, sind mit dem Abschneiden sehr zufrieden, denn die Ergebnisse zeigen eine kontinuierliche Leistungsentwicklung auf.

Jörn Frerichs schwamm direkt im Vorlauf der 100m Schmetterling auf den zweiten Platz. Ian Mussenbrock schaffte es gleich sechsmal aufs Treppchen, mit 1xGold, 4xSilber und 1xBronze über die Strecken 50m, 100m, 200m Freistil, 50m, 100m Schmetterling und 200m Lagen. Zusätzlich gewann er den Jugendmehrkampf in der Freistil Wertung. Gleich zweimal erreichte der Schwimmer Niklas Rennert eine Podestplatzierung. Über die 50m und 100m Freistilstrecke belegte er die Plätze 2 und 3.
Bei den Damen wurde Nikolina Kasalo Baden-Württembergische Meisterin über die 50m Rücken.
Olivia Magosch wurde gleich Doppel-Meisterin, über 50m und 100m Freisitil. Über die 50m Rücken holte sie zusätzlich Bronze, trotz vielfacher Belastung, da sie mit jedem ihrer Vorläufe ins Finale kam.

Eine Goldmedaille konnte sich Mercedes Mussenbrock über die 50m Freistil in der Jugendwertung erschwimmen. Nadia Tudo Cubells schwamm im 100m Brust Vorlauf auf den ersten Platz und konnte sich im Finale der offenen Klasse den dritten Platz sichern. Über die 200m Brust holte sie Bronze mit einer persönlichen Bestzeit und schwamm wieder einmal einen neuen nationalen Rekord für Andorra!