Erfolgreiches Wettkampfwochenende in Schwäbisch Gmünd

Wieder einmal geht für den SV Waiblingen ein erfolgreiches Wettkampf-Wochenende zu Ende. Die Teilnahme am 6. Internationalen Kurzbahnwettkampf „Mugele Cup“ in Schwäbisch Gmünd brachte viele Medaillen und Bestzeiten ein.

Auf gewohnt hohem Niveau zeigten sich Olivia Magosch (Jahrgang 1996), Nikolina Kasalo (Jg. 96), Lars Mödinger (Jg. 95) und Dominik Franke (Jg. 90).

Olivia und Nikolina schwammen schon in den Vorläufen über ihre Paradedisziplinen 50m Freistil, 100m Freistil, 50m Schmetterling und 50m Brust auf die ersten drei Plätze. In den Endläufen bestätigten sie dann ihre sehr guten Leistungen und belohnten sich jeweils mit Gold, Silber und Bronze.

Lars Mödinger bestätigte seine Zeiten und Platzierungen über 100m Schmetterling. Schwamm er schon im Vorlauf auf die vorderen Plätze, gab er diese nicht wieder ab und sicherte sich im Endlauf die Medaille.

Besonders belohnt wurde an diesem Wettkampfwochenende Langstreckenliebhaberin Anja Rosin (Jg. 98) für ihre Leistungen. Sie erschwamm sich jeweils über 200m Schmetterling, 200m Freistil und 200m Lagen die Plätze 2 und 3.

Bester Nachwuchsschwimmer war Ian Mussenbrock (Jg. 06). Er belegte in der Gesamtwertung seines Jahrganges souverän den 1. Platz.

Überragend schnitten die Staffeln des SV ab. Während sich die 4x50m Freistilstaffel der Frauen in der Besetzung Olivia, Nikolina, Mercedes und Anja nur knapp von der Heimmannschaft geschlagen geben musste, sicherten sich die Herren um Lars, Dominik, Ben und Cedric souverän den 1. Platz. Die Platzierungen in den 4x50m Lagen Staffeln der Damen und Herren blieben gleich. Nicht zu schlagen waren auch die Staffeln über 16x25m Freistil und 16x25m Lagen mixed.

Rückblickend geht der SV Waiblingen wieder einmal gestärkt aus diesem Wettkampfwochenende in die nächsten Trainingswochen. Das gesamte Trainerteam um den neuen Trainer Reiner Tylinski ist stolz auf alle Schwimmerinnen und Schwimmer.

Sport in Zahlen:

http://www.dsv.de/schwimmen/wettkampf-national/ergebnisse-archiv/

http://svw-online.de/cms/iwebs/default.aspx?mmid=1555&smid=4917

Gelungener Saisonstart des SV Waiblingen

Zum Saisonauftakt trat der SV Waiblingen dieses Wochenende beim Karolinger Schwimmfest in Waiblingen an. Nahezu alle Schwimmerinnen und Schwimmer präsentierten sich nach der langen Sommerpause mit neuen Bestzeiten.

Viele Medaillen sammelte Lars Mödinger. (Jahrgang 1995). Er siegte über 50m Schmetterling, 100m Lagen und 100m Schmetterling im Vorlauf. Im Finale erzielte er dann Platz 2. Ebenso verlief es über die Strecken 50m und 100m Freistil.

Herausragend präsentierte sich Olivia Magosch (Jg. 1996), die sich über 100m Freistil, 50m Rücken und über die doppelte Distanz 100m Rücken die Goldmedaille sicherte.

Nicht minder erfolgreich war Teamkollegin Nikolina Kasalo (Jg. 1996). Sie erschwamm sich über 100m Freistil Platz 3, über 100m Lagen und 100m Rücken freute sie sich über einen tollen 2. Platz. Gold gewann sie über ihre Paradedisziplin 100m Rücken.

Ebenfalls alle hinter sich ließ Nachwuchsschwimmer Ian Mussenbrock (Jg. 2006). Schon über 200m Lagen und 50m Freistil erschwamm er sich Platz 3 und zündete im Finale über 50m Brust  den Turbo – mit Erfolg – Goldmedaille gesichert! Teamkollege Mateja Savicic (Jg. 2006) durfte Glückwünsche für seine 4 Medaillen über 100m Freistil , 50m Rücken und 200m Freistil (jeweils Platz 3) und über 50m Schmetterling (Platz 2) entgegen nehmen.

Auch unsere Jüngsten um Lukas Klitzschmüller (Jg. 2007), Joshua Canete (Jg. 2005), Richard Kronenberg (Jg. 2006) und Alexander Laue (Jg. 2005) sicherten sich gute Platzierungen und zeigten, dass sich hartes Training auszahlt.

Gleich 5 Mal ging das Team des SV Waiblingen bei den Staffeln an den Start. Sowohl die 4x50m Freistil-Staffel der Herren und der Damen erzielte in einem starken Starterfeld einen tollen 2. Platz. Die Staffeln über 4x50m Lagen erreichten den 3. Platz.

Im packenden letzten Rennen des Wochenendes bündelte die Mixed-Staffel über 4x 100m Freistil nochmals alle Kräfte, was den SV mit der 1. Mannschaft auf den ersten Rang und mit der 2. Mannschaft auf den 3. Rang katapultierte.

Insgesamt erreichte der SV im Super-Cup nach Punkten einen erfolgreichen 2. Platz, auf den das gesamte Trainerteam sehr stolz sein kann und damit positiv auf die kommende Saison blickt.

Sport in Zahlen:

http://svw-online.info/uploads/171014-Waiblingen-Pr.pdf

http://karolinger-schwimmfest.de/protokoll/

Ian Mussenbrock wird Württembergischer Vizemeister über 50m Schmetterling

Als erfolgreichster Schwimmer des SV Waiblingen beendete Ian Mussenbrock (Jahrgang 2006) die diesjährigen Württembergischen Jahrgangsmeisterschaften der Jugend D und E in Aalen. Weitere Podestplätze konnte der SV bei den Meisterschaften der Jugend C, B, A, Junioren und offene Wertung in Stuttgart-Untertürkheim ergattern.

In einem spannenden Rennen erzielte Ian Mussenbrock im Schlussspurt über 50m Schmetterling den zweiten Platz. Auch in seinen weiteren Disziplinen über 100m Freistil, 50m Rücken, 100m Rücken und 50m Brust erreichte er mit neuen Bestzeiten gute Platzierungen. Sein Teamkollege Mateja Savicic (Jg. 2006), der sich ebenfalls für die Meisterschaften qualifizierte, erkämpfte sich über 50m Brust Platz 7. Zudem überzeugte er über 50m Freistil und 50m Schmetterling mit persönlichen Bestzeiten.

Mit jeweils 3 Bronzemedaillen krönten sich die Waiblinger Frauen. Mercedes Mussenbrock (Jg. 2003) zeigte ihr Können über 50m Freistil, Lea Weckerle (Jg. 2002) überzeugte über 50m Schmetterling und Anja Rosin (Jg. 1998) schwamm über 400m Freistil der Medaille entgegen.

Die Herren Ben Leiser (Jg. 1996) und Cedric Roser (Jg. 1997) rundeten das gute Mannschaftsergebnis des SV Waiblingen mit Platz 5 und 6 in den Finalläufen der offenen Klasse über 50m Rücken ab.

 

Sport in Zahlen:

http://svw-online.info/uploads/170715-Aalen-Pr.pdf

http://svw-online.info/uploads/170715-Stuttgart-Untertuerkheim-Pr.pdf

SV Waiblingen gewinnt viele Titel beim Leonberger Sprinter-Cup!

Auch wenn sich die diesjährige Schwimmsaison dem Ende zuneigt, werden die Schwimmerinnen und Schwimmer des SV Waiblingen nicht müde. Sie ergattern sich beim Sprinter-Cup in Leonberg viele Medaillen und sichern sich souverän den Staffelsieg.

Mit 4 Endlaufteilnahmen war Fabrice Wendel (Jahrgang 1993) erfolgreichster Schwimmer des SV Waiblingen am Wochenende. Er ging in allen Disziplinen über 50m an den Start. Über 50m Schmetterling war er schon im Vorlauf schnellster. Diese Platzierung gab er auch im Endlauf nicht ab und sicherte sich den Sieg. Über 50m Freistil schwamm er im Vorlauf auf Platz 2. In einem packenden Endspurt sicherte er sich am Ende Platz 3. War er über 50m Rücken im Vorlauf noch hinter seinen Teamkollegen Cedric Roser (Jg. 1997 – Platz 1 im Vorlauf) und Lars Mödinger (Jg. 1995 – Platz 3 im Vorlauf) 4., kämpfte er sich im Finale auf den 1. Platz. Die Plätze 2 und 3 blieben in Waiblinger Hand. Cedric Roser erschwamm sich Silber, Lars Mödinger gewann Bronze.

Ungeschlagen zeigte sich wieder einmal Olivia Magosch (Jg. 1996). In ihren Starts über 50m Rücken und 50m Freistil schwamm sie schon im Vorlauf auf die ersten Plätze. Diese bestätigte sie souverän in den Endläufen und freute sich über zwei weitere Titel.

Teamkollegin Anja Rosin (Jg. 1998) siegte über die längeren Strecken. Im 200m Lagen- und 200m Freistilrennen sahnte sie Gold ab.

Nachwuchsschwimmer Niklas Kunert (Jg. 2004) zeigte sich ebenfalls in Topform. Er ergatterte über 100m Rücken Platz 3. Zudem reichte es über 200m Lagen ebenfalls fürs Podest und er freute sich über einen tollen 2. Platz.

Ein weiterer Titel ging am Wochenende an die Herren der 4x100m Lagen-Staffel. Überlegen siegten Cedric Roser (Rücken), Simon Ciesielski (Jg. 1989 – Brust), Lars Mödinger (Schmetterling) und Fabrice Wendel (Freistil) und sicherten sich mit deutlichem Vorsprung den ersten Platz.

Sport in Zahlen

http://svw-online.info/uploads/170701-Leonberg-Pr1.pdf

Erfolgreiches Team des SV Waiblingen beim Sprintercup in Kirchheim!

Mit vielen Medaillen, neuen persönlichen Bestzeiten und einem Staffelsieg beendete das Team des SV Waiblingen die Teilnahme am Kirchheimer Sprintercup.

Lea Weckerle (Jahrgang 2002) ging als erfolgreichste Schwimmerin des SV aus dem Wochenende hervor. In allen 4 Einzelrennen ergatterte sie einen Platz auf dem Podest. Für 50 m Schmetterling und 50m Freistil belohnte sie sich mit der Goldmedaille. Auch über die doppelte Distanz reichte es für einen sicheren ersten Platz. Damit lies sie auch in der Jahrgangsgesamtwertung alle anderen hinter sich.

Ebenso medaillenreich endete der Wettkampf für die Teamkolleginnen Mercedes Mussenbrock und Julia von Kuhlberg (beide Jahrgang 2003). Mercedes siegte über 50m Freistil und belegte jeweils Platz 2 über 50m Schmetterling und 100m Freistil. Sie erreichte damit den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Direkt dahinter landete Julia. Sie belegte über ihre Paradedisziplinen 50m Freistil und 50m Brust jeweils Platz 2.

Bei den Herren erkämpfte sich Cedric Roser (Jahrgang 1997) den ersten Platz in der Jahrgangsgesamtwertung. Erst vergangene Woche nahm er bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin teil und zeigte sich an diesem Wochenende erneut in Topform. Über 50m Schmetterling und 50m Rücken war keiner schneller. Zwei tolle zweite Plätze erschwamm er sich über 50m und 100m Schmetterling. Teamkollege Ian Mussenbrock belegte mit 2 Silber- und 2 Bronzemedaillen über 50m Schmetterling, 50m Rücken, 50m Freistil und 200m Lagen den sicheren 2. Platz im Gesamtranking.

In einem packenden Schlusssprint endete der Start der 8x 50m Freistil mixed-Staffel. Startschwimmer Cedric Roser schwamm die Staffel zunächst ganz weit nach vorne. Raphael Böhringer, Lea Weckerle, Julia von Kuhlberg, Robert Sekulic und Anja Rosin hielten die Platzierung konstant. Mercedes Mussenbrock und Schlussschwimmer Pascal Bickert brachten die Staffel schlussendlich auf einen super 2. Platz, der mit einem Pokal belohnt wurde.

Auch die Neulinge auf der 50m Bahn um Joshua Canete (Jg. 2005), Emilia Engelhaus (Jg. 2007), Alexander Laue (Jg. 2005) und Philipp Vayhinger (Jg. 2006) zeigten, dass sich hartes Training auszahlt.

Das Trainerteam ist stolz auf die bunt gemischte Mannschaft aus erfahrenen SchwimmerInnen und Neulingen. Weiter so!

Sport in Zahlen: http://www.dsv.de/schwimmen/wettkampf-national/ergebnisse-archiv/