Waiblinger Staffel schwimmt unter die Top 5 in Deutschland bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin

(SSV) Vom 15.06. bis 18.06. traf sich die Elite des deutschen Schwimmsports zu den Deutschen Meisterschaften in Berlin.

Der SV Waiblingen präsentierte sich in starker Form. In einem spannenden Rennen mit der 4x100m Lagen mixed Staffel sicherten sich Nikolina Kasalo (Jahrgang 1996), Dominik Franke (Jg. 1990), Lars Mödinger (Jg. 1995) und Schlusssprinterin Olivia Magosch (Jg. 1996) einen tollen 5. Platz.

Eine weitere Top 10 Platzierung konnte die 4x100m Freistil-Staffel mit Dominik Franke, Ben Leiser (Jg 1996), Cedric Roser (Jg. 1997) und Lars Mödinger einfahren und landete am Ende auf Platz 9.
Nikolina Kasalo und Dominik Franke stellten in ihren Einzelrennen abermals ihr Können unter Beweis und sicherten sich Plätze in den Finalläufen. Kasalo erreichte dabei Platz 16 über 50m Rücken. Franke überraschte mit neuen Bestzeiten über seine Nebenstrecken 50m Brust und 50m Rücken, bei denen er jeweils auf Platz 15 schwamm.
Ebenfalls mit neuen Bestzeiten über 50m Freistil und 50m Rücken untermauerte Olivia Magosch ihre starke Form und verpasste die Finalläufe dabei nur um wenige Zehntelsekunden.

Das Trainergespann des SV Waiblingen blickt stolz auf diese deutschen Meisterschaften zurück.

Sport in Zahlen:
Dominik Franke (Jahrgang 1990): 15. 50 m Brust 0:28,87 min. (Vorlauf 0:28,99 min.); 17. 100 m Brust 1:04,11 ; 15. 50 m Rücken 0:26,64 (0:26,84)
Nikolina Kasalo (Jg. 1996): 16. 50 m Rücken 0:30,40 (0:30,25); 37. 100 m Rücken 01:06,77; 38. 50 m Schmetterling 0:29,14, 41. 100 m Schmetterling 1:05,33
Olivia Magosch (Jg. 1996): 31. 50 m Freistil 0:26,94; 22. 50 m Rücken 0:30,57
Lars Mödinger (Jg. 1995): 44. 50 m Schmetterling 0:26,02
Staffeln: 5. 4×100 m Lagen mixed 4 :04,11 mit Nikolina Kasalo, Dominik Franke, Lars Mödinger, Olivia Magosch ; 9. 4×100 m Freistil männlich 3 :32,82 mit Dominik Franke, Ben Leiser, Cedric Roser, Lars Mödinger ; 11. 4x100m Lagen männlich 3 :57,00 mit Ben Leiser, Dominik Franke, Lars Mödinger, Cedric Roser

Lade Karte ...

Date/Time
Date(s) - 2017-06-15 - 2017-06-18
Ganztägig

Location
SSE Europa-Sportpark

Category(ies)


Ausschreibung

 

Meldeliste

Erfolgreiche Jugendaktion mit Capture the Flag und Grillen bei bestem Wetter

Am Samstag den 27. Mai 2017 trafen sich die Schwimmer und Eltern der LG1 und der Haie bei bestem Wetter zu einer gemeinsamen Jugendaktion: Capture the Flag!
Doch bevor die Action losging, mussten sich alle erstmal mit leckeren Grillwürstchen und Grillfleisch stärken, denn zuvor waren alle fleißig im Training. Nachdem Holz im Wald gesammelt wurde und ein loderndes Feuer entfacht wurde bruzelten auch schon die ersten Leckereien auf dem Grill, manch einer grillte sogar Marshmallows zum Nachtisch.
Einige Zeit später, als sich alle die Bäuche vollgeschlagen hatten, ging es nach einer kurzen Spielerklärung auch schon ans Eingemachte.
Bei Capture The Flag treten zwei Teams gegeneinander an und müssen die versteckte gegnerische Flagge finden und in die eigene Spielhälfte bringen, ohne gefangen zu werden. Dabei kommt es neben Schnelligkeit und Teamplay vor allem auch auf eine gute Taktik an, was die Gewinnermannschaft dann auch bewieß!
Alles in Allem war es wieder eine tolle Jugendaktion, bei der jeder auf seine Kosten gekommen ist.
Wir freuen uns aufs nächste Mal!

SV Waiblingen räumt in Mühlacker ab

Mit insgesamt 31 Medaillen in den Einzelstarts und vier Podestplatzierungen in acht Staffelrennen endete für den SV Waiblingen der diesjährige Sendercup.

Am Wochenende war der SV Waiblingen mit 23 Schwimmerinnen und Schwimmern in Mühlacker vertreten.

Mit vielen neuen Bestzeiten und zwei Mal Edelmetall beendete Mercedes Mussenbrock (Jahrgang 2003) ihre spannenden Rennen über 100m Freistil und 100m Rücken. Sie sicherte sich nach guten Vorlaufergebnissen im Endlauf jeweils Platz 2 und 3. Ebenfalls sehr erfolgreich war Teamkollegin Olivia Magosch (Jg. 1996). Sie sicherte sich über 100m Freistil und 50m Rücken die Goldmedaille und gewann jeweils Silber über 50m, 100m Schmetterling und 100m Rücken.

Lars Mödinger (Jg. 1995) überzeugte in seinen Schmetterling- und Freistilrennen bereits im Vorlauf und beendete die Endläufe souverän auf Platz 1 und 2.

Auch ganz oben auf dem Siegertreppchen landete Cedric Roser (Jg. 1997). Er erkämpfte sich die Goldmedaille über 50m Rücken.

Weitere Erfolge verbuchten Nikolina Kasalo (Jg. 1996), Anja Rosin (Jg. 1998), Lea Weckerle (Jg. 2002), Ben Leiser (Jg. 1996), Pascal Bickert (Jg. 1995), Emil Ondracek (1998), Robert Sekulic (Jg. 1999) und Dominik Franke (Jg. 1990). Insgesamt sicherten sie sich 13 Mal Edelmetall.

Der erste Platz für die Staffel über 4x50m Freistil ging an die erste Mannschaft. Mit neuer Bestzeit in 1:42,08 setzten sich die Jungs um Lars Mödinger, Ben Leiser, Cedric Roser und Pascal Bickert. durch. Auch an der Spitze war die 4x50m Freistil mixed und 4x 50m Lagen-Staffel der Männer. in neuer Bestzeit. Einen tollen Zweiten Platz belegte die 4x50m Lagen Staffel der Frauen.

Sport in Zahlen

http://www.dsv.de/schwimmen/wettkampf-national/ergebnisse-archiv/

Erfolgreicher Nachwuchs beim Moikäfer Cup am 13. Mai in Fellbach

Mit insgesamt 18 Medaillen in den Einzelstarts und einem Pokal für den zweiten Platz im Staffelrennen ging ein erfolgreicher Tag beim Moikäfer Cup in Fellbach für den SV Waiblingen zu Ende.

Dank zwei Gold- und einer Bronzemedaille erzielte Mateja Savicic (Jahrgang 2006) das beste Ergebnis für den SV. Er schwamm sowohl über 100m, 200m Lagen und 50m Freistil Bestzeiten. Auch sein Bruder Valentino Savicic (Jahrgang 2004) konnte mit seinen Silbermedaillen über 100m und 200m Lagen und einem dritten Platz über 50m Freistil sehr zufrieden sein.

Ebenfalls mit drei Medaillen bei drei Starts gingen Niklas Kunert (Jahrgang 2004) und Mikhail Romanov (Jahrgang 2005) nach Hause. Sie stiegen jeweils über 100 und 200m Lagen und 50m Freistil auf’s Treppchen. Annika Vetter (Jahrgang 2003) erzielte in einem spannenden Rennen über 100m Lagen den dritten Platz. Für ihre beiden weiteren Starts reichte es, wie bei Teamkollege Tobias Koptil (Jahrgang 2004) leider nur für Platz 4 und 5.

Für einen tollen zweiten Platz reichte es für die 4x50m Freistil Staffel. In der Besetzung Mateja Savicic, Tobias Koptil, Niklas Kunert und Valentino Savicic wurde das Team für den zweiten Platz mit einem Pokal belohnt.

Auch unsere Jüngsten sammelten zahlreiche Medaillen. Lukas Klitzschmüller erschwamm sich über 50m Rücken und 50m Freistil die Silber- und Bronzemedaille. Über die gleiche Distanz erfreute sich Joshua Canete an zwei Silbermedaillen. Philipp Vayhinger startete über 50m Rücken, 50m Brust und 50m Freistil und feierte mit guten Platzierungen ein erfolgreiches Wettkampfdebüt.

Sport in Zahlen

Joshua Canete (Jg 2005): 4. 100m Lagen 1:49,35; 2. 50m Rücken 0:47,98; 2. 50m Brust 0:48,93; 3. 50m Freistil 0:38,85

Tobias Coptil (Jg. 2004): 4. 100m Lagen 1:24,95; 5. 200m Lagen 3:03,64; 5. 50m Freistil 0:33,52

Lukas Klitzschmüller (Jg. 2007): 5. 100m Lagen 1:47,92; 2. 50m Rücken 0:48,57; 3. 50m Brust 0:55,44; 3. 50m Freistil 0:43,03

Niklas Kunert (Jg. 2004): 1. 100m Lagen 1:21,02; 3. 200m Lagen 2:58,57; 4. 50m Freistil 0:33,31

Mikhail Romanov (Jg. 2005): 2. 100m Lagen 1:27,33; 3. 200m Lagen 3:09,55; 2. 50m Freistil 0:34,22

Mateja Savicic (Jg. 2006): 1. 100m Lagen 1:29,62; 3. 200m Lagen 3:17,26; 1. 50m Freistil 0:34,06

Valentino Savicic (Jg. 2004): 2. 100m Lagen 1:22,10; 2. 200m Lagen 2:58,44; 3. 50m Freistil 0:33,24

Philipp Vayhinger (Jg. 2006): 6. 50m Rücken 0:52,85; 10. 50m Brust 0:58,68; 8. 50m Freistil 0:46,57

Annika Vetter (Jg. 2003): 3. 100m Lagen 1:25,28; 4. 200m Lagen 3:06,04; 5. 50m Freistil 0:33,37

 

Staffel: 2. 4x50m Freistil 2:16,06; Mateja Savicic; Tobias Coptil; Niklas Kunert; Valentino Savicic