Zweite Herren Mannschaft zeigt tolle Leistungen in der DMS Bezirksliga

Am 02.02.2020 trat die 2. Herrenmannschaft bei der DMS der Bezirksliga in Bernhausen im Wettkampf gegen 13 andere Mannschaften an. Das Team unter Betreuung von Chris Scheiber belegte dabei einen hervorragenden 7. Platz mit 13230 erzielten Punkten.

Auf Nachfrage schätzt Chris Scheiber die Mannschaftsleistung wie folgt ein:

Man hat nicht gemerkt, dass es für die meisten die alle erste DMS Teilnahme war – Der Support untereinander war Klasse und jeder ist fokussiert in seine Rennen gegangen.

Die zehn eingesetzten Schwimmer erreichten im einzelnen folgende Punktzahlen:

Pascal Bickert (Jahrgang 1995 /5 Starts / 2068 Punkte)

 Maxim Brotzmann (2004 /2x /693)

Joshua Canete (2005 / 3x / 1000)

 Tobias Florian Coptil ( 2004 / 5x /2041)

Fabio Intranó (2004/1x/492)

Alexander Laue (2005/5x/1817)

Ian Mussenbrock (2006/5x/2042)

Justin Rimmer (2004/5x/2074)

Mikhail Romanov (2005/1x/343)

Mateja Savicic (2006/2x/660).

Der Schwimmverein Waiblingen gratuliert dem Team zu den großartigen Leistungen und dem erzielten Gesamtergebnis.

(uwf)

Aufstieg zur 2. Bundesliga Süd nun auch für Damen wahrscheinlich

Aufgrund eines korrigierten Eingabefehlers steht nun auch die Oberliga-Damenmannschaft des Schwimmvereins Waiblingen nach der noch vorläufigen Ergebnisliste auf einem Aufstiegsplatz zur 2. Bundesliga-Süd der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften 2020. Die Damenmannschaft liegt jetzt mit 19755 erzielten Punkte genau 29 Punkte vor der zweitplatzierten Mannschaft des SSV Ulm.  Die Korrektur der Ergebnisliste war erforderlich da im Wettkampf 15 über 800m Freistil die Zeit einer Ulmer Schwimmerin statt mit 09:47,00 fälschlicherweise mit 09:00,47 eingegeben wurde, was zu einer falschen Punktzahl führte. Nachdem am vergangenen Wochenende auch die Sachsenliga ihre DMS-Runde geschwommen hat und dort keine besseren Punktergebnisse im direkten Vergleich mit den Waiblinger Mannschaften erzielten wurden, stehen die beiden Mannschaften des SV Waiblingen vorläufig, bis zur offiziellen Verbandsmitteilung, vor dem Aufstieg in die 2. Bundesliga-Süd. Dies würde den größten sportlichen Erfolg des jungen, erst vor 8 Jahren gegründeten Schwimmvereins bedeuten. Jetzt heißt es geduldig Abwarten auf die offizielle Bekanntgabe des Schwimmverbandes. 

(uwf)

SV Waiblingen: 2. Bundesliga-Süd greifbar nahe

Waiblingen. Vergangenes Wochenende fanden die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen (DMS) der Oberliga im Waiblinger Hallenbad Talaue statt.

Der Schwimmverein Waiblingen trat mit zwei Mannschaften im Kampf um die Aufstiegsplätze zur 2. Bundesliga-Süd an. Die 1. Herrenmannschaft setzte sich dabei gegen die sehr starke Konkurrenz durch und belegte mit 20086 erzielten Punkten den ersten Platz, vor dem Team der SSG Reutlingen/Tübingen I und der SG Poseidon Eppelheim. Die erzielte Punktzahl könnte den Aufstieg zur 2. Bundesliga-Süd bedeuten. Das endgültige Ergebnis diesbezüglich steht jedoch erst am kommenden Sonntag, dem 08. Februar, nach der Austragung der DMS der Sachsenliga fest. Die 1. Damenmannschaft des SV Waiblingen belegte mit knappem Rückstand auf den Sieger Oberliga des SSV Ulm den zweiten Platz und verpasste denkbar knapp mit 124 Punkten Rückstand die Chance zum möglichen Aufstieg in die 2. Bundesliga-Süd.

Beide Waiblinger Teams zeigten sich bravourös vorbereitet mit vielen persönlichen Bestzeiten der aufgestellen Schwimmerinnen und Schwimmer. Nun ist Zittern und Warten auf die  Ergebnisse der Sachsenliga angesagt.

Die 2. Herrenmannschaft des SV Waiblingen trat mit einem Durchschnittsalter von 16,2 Jahren zur DMS in der Bezirksliga in Bernhausen an. Die Jungs schwammen dabei viele persönliche Bestzeiten und erreichten als Mannschaft einen sehr zufriedenstellenden 7. Platz von 14 teilnehmenden Mannschaften.

Podestplatz für Danielle Rebstein beim 45. Internationales Dr. Otto Fahr Swim Meeting

90 Prozent der Starts persönliche Bestzeiten

Weitere Leistungsentwicklung

Der Schwimmverein Waiblingen e.V. war beim 45. Int. Dr. Otto Fahr Swim Meeting mit 8 Schwimmerinnen und Schwimmer der Jahrgänge 2008 bis 2010 vertreten. Sie zeigten bei diesem hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld und der besonderen Wettkampf Atmosphäre durchweg starke Leistungen. So wurden bei 20 Starts sage und schreibe 18 persönliche Bestzeiten erzielt. Die gezeigten guten Trainingsleistungen wurden bestätigt. Alle Schwimmerinnen und Schwimmer erreichten persönliche Bestzeiten 

Danielle Rebstein, Jahrgang 2010, zeigte sich an diesem Wochenende in sehr guter Form und präsentierte sich mit topp Ergebnissen. Ihr Start über 100 m Brust führte sie direkt auf das Podest. In der Zeit von 01:45,55 gewann sie die Bronzemedaille ihres Jahrgangs. Mit einem 4. Platz über 50 m Brust in 00:48,72 und einem 5. Platz über 100m Freistil rundete sie ihre erfolgreiche Teilnahme bei diesem hochklassigen Wettkampf ab.

Württembergischer Mannschaftstitel

Zukunftsorientiertes, Kind- und Jugendgerechtes Schwimmkonzept des Schwimmvereins Waiblingen führt zu überdurchschnittlichen Ergebnissen beim Deutschen Mannschaftswettbewerb im Schwimmen der Jugend (DMSJ).

34 SchimmerInnen des SV Waiblingen traten hochmotiviert und bestens vorbereitet in Stuttgart-Bad Cannstatt beim Deutschen Mannschaftswettbewerb im Schwimmen der Jugend (DMSJ) in den Jahrgängen 2002 bis 2011 in 7 Mannschaften von der E- bis zur A-Jugend an. Beflügelt durch den gelebten Mannschaftsgeist und den motivierenden Anfeuerungsrufen der Trainer, Eltern und Mannschaftskameraden zeigten sie neben vielen persönlichen Bestzeiten durchweg überdurchschnittliche Leistungen. Bei der in der jungen Vereinsgeschichte des Schwimmvereins Waiblingen erst zweiten Teilnahme an diesem Mannschaftswettbewerb gab es erstmals einen Titelsieg auf württembergischer Ebene durch die männliche B-Jugend und eine Silbermedaille für den zweiten Platz durch die A-Jugend-Schwimmerinnen. Ein Ergebnis des langfristig angelegten, zukunftsorientierten Schwimmkonzepts der Macher des jungen Schwimmvereins Waiblingen. Die Ergebnisse waren vor allem auch der verdiente Lohn der regelmäßigen, engagierten und disziplinierten Trainingsteilnahme der jungen SchwimerInnen. Den Sieg bei der B-Jugend errangen die Schwimmer Niklas Rennert, Valentino Savicic, Justin Rimmer, Niklas Kunert und Alexander Laue in der Gesamtzeit von 22:13,02 (min/sec) mit deutlichem Vorsprung von über 20 Sekunden vor der Mannschaft der Neckarsulmer Sport-Union und über 30 Sekunden vor dem SV Cannstatt. Die weibliche A-Jugend mit den Schwimmerinnen Emilia Winkler, Mercedes Mussenbrock, Lea Weckerle und Julia von Kuhberg musste sich mit der Gesamtzeit von 24:05,47 (Min/sec.) lediglich den erfahrenen Schwimmerinnen der TSG Backnang geschlagen geben und errangen so den tollen 2. Platz und damit die Silbermedaille. Eine sehr beachtliche Leistung zeigten auch die Jüngsten. Die 1. Mannschaft der E-Jugend, in der Besetzung Pauline Schach, Danielle Rebstein, Simona Brand und Dominik Rebstein, schrammte gerade mal wegen 6 Sekunden knapp am Podest vorbei und erreichte damit den starken vierten Platz unter 14 Teams.  Lediglich 6 von 12 teilnehmenden württembergischen Vereinen gelangen Titelsiege. Neben den Teams VfL Sindelfingen, SV Cannstatt, Neckarsulmer Sport Union, SV Schwäbisch Gmünd und TSG Backnang gelang dies auch dem Schwimmverein Waiblingen.