DMS 2019: Starke Entwicklung der Athleten des SV Waiblingen

Für die meisten Athleten begannen die DMS 2019 schon am Samstag den 2. Februar 2019. In Fahrgemeinschaften machten sich die Sportler auf den Weg in das rund 200 km entfernte Städtchen, Freiburg. Am Abend wurde zusammen in guter Stimmung, die schon durch Vorfreude bestimmt war, zu Abend gegessen.
Leider konnte Jörn Frerichs (JG ’94) am Sonntag aus gesundheitlichen Gründen nicht an den Start gehen. Hinzu kam, dass noch vier weitere Schwimmer gesundheitlich angeschlagen waren…Dennoch veränderte dies nichts am TEAM-Geist und dem Willen die bestmögliche Leistung abzurufen. Mit Trommeln, Ratschen und Tröten wurde die Schwimmhalle so richtig aufgeheizt. Das ganze TEAM feuerte sich gegenseitig richtig an, was zu sehr vielen Bestzeiten und Vereinsrekorden beigeholfen hat. Emilia Winkler (JG ’03) konnte leider wegen Krankheit nicht alle ihre Starts wahrnehmen. Das führte zur wohl herausragendsten Leistung der DMS. Nikolina Kasalo (JG ’96) schwamm die 200m Lagen und nur nach 10 Minuten Erholung die 200m Schmetterlingstrecke. Das ehrte sie sehr, da sie für die TEAM-Leistung 110% gegeben hatte. Die Frauenmannschaft, so wie auch die Herrenmannschaft konnte sehr gute Ergebnisse erzielen (4. und 3. Platz) – die DMS 2020 wird mit Spannung erwartet!

DMSJ B,C UND E JUGEND

(RoS) Am Samstag den 1.12.2018 feierte der SV Waiblingen beim
DMS-J-Württembergfinale in Balingen seine Premiere auf dieser
Veranstaltung.
Die Teams der B,C und E Jugend bewiesen wieder einmal, dass sich hartes und
konstantes Training lohnt. Aufgrund der vielen neuen Bestzeiten und
Mannschaftserrungenschaften zeigten sich die Trainer der Teams, Reiner
Tylinski, Thorsten Schuller und Christopher Scheiber, sehr zufrieden mit der
Leistung der Athleten. Die B-Jugend bestehend aus Mercedes Mussenbrock ,
Julia von Kuhlberg, Emilia Winkler und Ainhoa Stewen, meisterte die fünf 100m
Strecken erfolgreich und sicherte sich gute Platzierungen.
So auch die C-Jugend, welche mit Ian Mussenbrock, Valentino Savicic, Alexander
Laue, Joshua Canete, Philipp Vayhinger und Mikhail Romanov sehr gute
Leistungen ablieferte und die Trainer stolz machte.
Die Disqualifikation über die 4x100m Brustschwimmen lehrte die Athleten,
dass es auch auf die kleinen Details im Wettkampf ankommt.
Dominik Rebstein, Olivia Laue, Lara Sophie Brendel, Celina Daske, Jule
Herrlinger, Danielle Rebstein, Pauline Schach, Simona Brand und Nina Thiemar
schwammen in der E-Jugend top Zeiten und absolvierten eine gute Leistung.
Obwohl der Wettkampf noch nie zuvor von dem SV Waiblingen geschwommen
wurde, glänzten die Athleten an diesem Samstag durch sehr viele Bestzeiten
und einen starken TEAM-Geist.

Bezirkscup OW der Jg. 2011 u.ä. in Waiblingen-Neustadt

(RoS) Am 26. und 27. Januar 2019 starteten die Schwimmer
des SV Waiblingen erfolgreich in das neue Jahr.
V on 108 Einzelstarts gab es 87 Podestplätze.
Noch wichtiger für die Athleten, als die Podestplätze, waren die zahlreichen Bestzeiten.
Die Athleten nutzen den Wettkampf als Vorbereitung für die DMS 2019, welche
nächstes Wochenende stattfinden.
Um den Umfang des Artikels nicht zu sprengen, verzichte ich dieses Mal auf die
Nennung der Platzierungen und Errungenschaften der älteren Schwimmer.
Hier werden lediglich die Leistungen der Nachwuchsschwimmer behandelt.
Joshua Canete (JG. ’05) schaffte auf allen drei Bruststrecken aufs Siegertreppchen und
verbesserte seine Zeiten enorm.
Lukas Klitzschmüller (JG. ’07) konnte auf der 100m Rückenstrecke eine Verbesserung
von 2,2% erzielen.
Mika Koch (JG ’08) verbesserte sich um knappe 7% auf der 50m Rückenstrecke.
Bis auf die 50m Delfinstrecke, konnte Dominik Rebstein (JG ’10) auf den drei
Sprintstrecken sein Können unter Beweis stellen. Er schaffte es den ersten, zweiten
und dritten Platz zu erreichen.
Mateja Savicic (JG ’06) machte an diesem Wochenende satte fünf Podestplätze und
verbesserte drei seiner Bestzeiten.
Philipp Vayhinger (JG ’06) erreichte den zweiten Platz auf der 50m Rückenstrecke.
Auf der 50m Rückenstrecke verbesserte Simona Brand (JG ’10) ihre Zeit um 5,6%.
Nele und Jule Herrlinger (JG ’07 und JG ’10) erreichten jeweils fünf und vier
Podestplätze.
Danielle Rebstein (JG ’10) hat auf der 50 und 100m Bruststrecke den zweiten und den
ersten Platz gemacht.
Pauline Schach (JG ’10) verbesserte ihre Zeiten auf der 50m Brust- und Freistilstrecke.
Auf der 50m Rückenstrecke konnte Nina Thiemar ihre Bestzeit um ganze 8%
aufbessern.
Nach diesem erfolgreichen Wochenende freuen sich die Schwimmer des SV Waiblingen
auf weitere Erfolgserlebnisse im Jahr 2019!

Carl-Hermann Gaiser Gedächtnisschwimmen

(RoS) Am 24.11.2018 nahm der SV Waiblingen mit den
Jahrgängen 2006 bis 2010, beim Carl-Hermann Geiser
Gedächtnisschwimmen in Göppingen, viele erste Plätze mit
nach Hause.
Dank des harten Trainings
der Nachwuchsathleten,
wurden an diesem Samstag
unzählige Bestzeiten und
eine Doppelplatzierung ganz
oben auf dem Podest erreicht.
Dominik Rebstein (´10) und
Philipp Vayhinger (´06) schwammen
sich gleich zweimal auf das Siegertreppchen.
Jule Herrlinger (´10) sprintete gleich dreimal auf Platz 1 und
teilte sich den Sieg über die 50m Brustschwimmen mit Danielle
Rebstein (´10). Nele Herrlinger (´07) räumte mit 5xGold und
1xSilber richtig ab und verbesserte sich auf den 100m
Freistilschwimmen um satte 22,35%. Familie Herrlinger fuhr an
diesem Abend mit acht Goldmedaillen nach Hause.
Danielle Rebstein sicherte sich zu ihrem 1. Platz über die 50m
Brustschwimmen auch noch Silber über die 50m
Freistilschwimmen. Über die 50m Rückenschwimmen konnte
sich Pauline Schach (´10) erfolgreich den 3. Platz erschwimmen.
Abgerundet wurde dieser Samstag durch Bronze mit der 4x50m Freistilstaffel
in der Besetzung Nele und Jule Herrlinger, Danielle Rebstein und Nina Thiemar.

3. Internationales Winterschwimmfest: Erster 50m Bahn Wettkampf des Jahres in Stuttgart

(RoS) Vom 16.02.2019-17.02.2019 bestritten die Schwimmer des SV
Waiblingen ihren ersten 50m Bahn Wettkampf im neuen Jahr. Voll im
Training und kurz nach den DMS 2019, waren die Athleten natürlich
nicht erholt genug, um Bestzeiten zu schwimmen. Nichtsdestotrotz
gaben die Waiblinger volle Leistung und nutzen den Wettkampf, um
ein erstes Gefühl auf der 50m Bahn zu bekommen. Am
Samstagmorgen vor dem Wettkampf wurde Vollgas im Training
gegeben und die meisten Schwimmer schwammen maximal drei
Strecken. Zusätzlich wurden nur 100m Sprintstrecken gemeldet.
Bei den Damen stachen Nadia Tudo Cubells (JG. ’97) und Olivia
Magosch (JG. ’96) heraus, die beide jeweils zweimal auf dem Podest
standen. Magosch erschwamm sich auf der 100m Freistilstrecke und
auf der 100m Rückenstrecke den 1. Platz!
Tudo Cubells sicherte sich erfolgreich den 1. Platz auf der 100m
Bruststrecke und die Bronzemedaille auf der 100m Rückenstrecke.
Der Nachwuchsschwimmer Dominik Rebstein (JG. ’10) konnte gleich
auf drei 50m Sprintstrecken überzeugen. Über die 50m Freistil, Brust
und Rücken sicherte er sich in der gleichen Reihenfolge den 3.,1. und
2. Platz.
Ian Mussenbrock (JG. ’06) wurde 1. auf der 50m Freistilstrecke und
auf seiner Paradestrecke, 50m Schmetterling. Einen 3. Platz gewann
er zusätzlich auf der 50m Rückenstrecke.
Für den ersten 50m Wettkampf des Jahres zeigten die Schwimmer
des SV Waiblingen eine starke Leistung und sind bereit für die
kommenden Wettkämpfe im Frühjahr!